Dienstag, 9. September 2014

Gemeinsam Lesen #77

Es wird wieder Gemeinsam Gelesen!
Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzenbücher


 
                                        1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment das eBook "Emily Lives Loudly" von Tanja Voosen. Ich bin bei 13%.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Nachdem ich mich erfolgreich zurück ins Haus geschlichen hatte, fiel ich erst einmal in ein Kopfschmerz-Schlaf-Koma."





3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 
Ich habe in letzter Zeit viel positives über das Buch gehört und daher musste ich es mir sofort kaufen und gleich lesen. Emily (Hauptprotagonistin) ist mir mit ihrer sarkastischen Art (ich spreche auch fließend Sarkasmus) gleich sehr symphatisch. Interessant finde ich auch die Erzählweise- es handelt sich nämlich um Blogeinträge. Ich bin jeden falls gespannt, was mich noch so erwarten wird.

4. Welches Buch hätte ein anderes Ende, wenn du es geschrieben hättest? Und wie würde das Ende aussehen? 
 
Hm, das ist schwierig. Vielleicht würde ich das Ende von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" umschreiben, aber dann würde (auch wenn es jetzt blöd klingt) die Besonderheit der Geschichte verloren gehen. Dieses zugleich tief-traurige aber auch lebensbejahende.
Nein, ich glaube wenn ich könnte, würde ich das Ende von "Die Bestimmung- Letzte Entscheidung" umschreiben. Ich konnte zwar mit dem "richtigen" Ende leben, aber die Geschichte wäre auch rund gewesen, wenn das bestimmte Ereignis nicht eingetreten wäre.


Welches Ende würdet ihr umschreiben? Erzählt doch mal...


Kommentare:

  1. Ich find das Cover von Tanjas Buch sehr schön! Leider ist die Story nichts für mich, sonst hätte ich schon mal reingelesen ;)

    Ich bin über deine erste Antwort zum alternativen Ende positiv überrascht.
    Ich hätte bei dem Buch auch einiges geändert - vor allem einige Teile aus dem letzten Part ...
    Ansonsten würde ich gerne alle Bücher von Linwood Barclay am Ende umschreiben. Immer super Einstieg und dann so zusammenfassende Erklärkapitel, die das ganze Feeling kaputt machen -.-

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Von "Emily lives loudly" hör ich auch überall, aber mich kanns nicht so reizen :)
    Wünsch dir aber trotzdem ganz viel Spaß beim Weiterlesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter stimme ich dir zu. Ich bin ein Freund von Happy Endings, aber das Ende muss einfach traurig bleiben, damit das Buch so bleibt wie es ist.

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich bin hier mal durchgestöbert und hoffe, ich habe nichts durcheinander gebracht ;).
    Du hast vollkommen Recht, 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' lebt von seinem Ende. Etwas anderes hätte gar nicht zu der Atmosphäre des Buches gepasst.

    'Emily lives loudly' werde ich mir auch mal näher anschauen, hört sich gut an ^^.

    LG Insi Eule
    dieinsieule.blogspot.de

    AntwortenLöschen