Dienstag, 23. Juni 2015

Gemeinsam Lesen # 118

Es wird wieder Gemeinsam Gelesen!
Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzenbücher

 
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
Ich hab gestern noch mein Buch beendet: Geistermond von Ina Linger und Cina Bard.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
 
Wie gesagt, ich habe das Buch gestern beendet, daher gibt es denn ersten Satz:
 
"Es gibt diesen Moment, kurz bevor etwas Schreckliches passiert, diesen Moment der Klarheit, in dem die Zeit stehenzubleiben und die Welt des Möglichen auf einen einizigen Ausgang der Situation zusammenzuschrumpfen scheint."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 
Bei dem eBook handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, zu dem ich sofort ja gesagt habe, denn ich liebe Geistergeschichten :D. Gleich am Anfang ist mir der richtig gute Schreibstil der beiden Autorinnen aufgefallen. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich das Buch sicher in einem Rutsch gelesen. Eine wirklich toll durchdachte Mystery-Geschichte mit Spannung und Liebe!
 
4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DvD an? Und wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?
 
Also wenn ich es schaffe, dann schaue ich mir Buchverfilmungen sehr gern im Kino an. Wenn sie mir besonders gut gefallen hat, darf die Verfilmung auch auf DVD bei mir einziehen. Besonders gute Buchverfilmungen sind: Hunger Games, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Harry Potter und viele viele schöne BBC-Klassik Verfilmungen. Schlechter in Erinnerung geblieben sind mir Percy Jackson und City of Bones ...da hätte man einfach mehr daraus machen können. So richtig schlecht fand ich aber die letzten beiden Teile der Twilight-Verfilmung. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die Schauspieler selbst kein Bock mehr hatten, so hölzern sie zum Teil rüberkamen.
 
 

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    das Buch klingt wirklich sehr gut. :) Das schaue ich mir gleich mal näher an. ;)
    Deine drei genannten guten Buchverfilmungen finde ich auch alle sehr toll. :)
    "Percy Jackson" habe ich zuerst geschaut und dann erst gelesen, deshalb mochte ich den Film richtig gerne. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch erst den Film geschaut und fand ihn gut aber nachdem ich das Buch gelesen hatte, doch eher schlecht umgesetzt.

      Lg

      Löschen
  2. Huhu,

    bei zwei Autoren bin ich immer etwas vorsichtig, weil sich dann so ein Schreibstilbrei ergibt. Aber wenn du sagst, dass es gut ist, lohnt sich vielleicht ein Bluck hinein.

    Hölzern finde ich eine sehr gute Beschreibung der Charaktere. Dazu muss ich sagen, dass mich auch die Bücher nicht vom Hocker hauen konnten.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Buch merkt man es nicht, dass es zwei Autorinnen sind. Buch 1 und 2 der Biss-Reihe fand ich noch ganz gut.

      lg

      Löschen
  3. Guten Morgen!

    Da es wahrscheinlich etwas untergeht heute, möchte ich alle nochmal darauf aufmerksam machen, dass ab jetzt Gemeinsam Lesen jeden Dienstag bei Schlunzenbücher stattfindet! ;)

    Liebe Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. hi
    Ich muss sagen, ich mag twillight sehr. Und wenn man jetzt gewisse Details erfährt die da so nebenbei gelaufen sind, dann ist es auch klar warum die Teile nicht mehr "perfekt" waren, und dennoch finde ich sie wunderschön :-)
    Liebe Grüße
    Nicole www.goldkindchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Details kenne ich gar nicht. Naja schade für den Film.

      lg

      Löschen
  5. Huhu :)

    Vom Cover her wäre ich niemals auf "Geistermond" aufmerksam geworden, weil ich finde, es wirkt ein bisschen billig. Aber der Klappentext klingt wirklich ganz gut; ich behalte es mal auf meinem Radar. ;)

    "Die Tribute von Panem" und "Harry Potter" haben mir auch gefallen. Bei "City of Bones"... keine Ahnung, der Film hatte für mich nicht sooo viel mit dem Buch zu tun. Wirklich mies fand ich eigentlich nur "Eragon", weil die Geschichte nicht ordentlich zusammengefasst wurde.
    Von ganzem Herzen empfehlen kann ich "Herr der Ringe", "Per Anhalter durch die Galaxis", "Fight Club" und "The Help" - tolle Filme, die die Idee der Vorlage verständlich transportieren. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja dafür das es Indie-Autorinnen sind, finde ich es noch ganz ordentlich.

      Herr der Ringe habe ich natürlich gesehen! Nur vergessen aufzulisten ;) Ich liebe diese Filme. The Help habe ich auch gesehen, nur nicht gelesen. Denn Film fand ich aber Klasse.

      lg

      Löschen
  6. Huhu!

    Dieses Mädchen auf dem Cover - kann das sein, dass die inzwischen auf einem Dutzend verschiedener Cover ist?! Ich habe das Gefühl, ich sehe sie dauernd.

    Das Buch muss ich mir merken, ich liebe gute Geistergeschichten!

    BBC-Verfilmungen mag ich meistens sehr gerne. Nicht nur die Klassiker, sondern z.B. auch die Serie, die sie zum Buch "Niemalsland" von Neil Gaiman gemacht haben, die war toll.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kann durch aus sein :D.

      Die Serie muss ich vormerken! Klingt gut.

      lg

      Löschen
  7. Bei Twilight geht es mir ähnlich wie dir: Ich mochte die Bücher sehr gerne und auch den ersten Film fand ich okay. Allerdings hat das alles dann ziemlich nachgelassen. Ich muss dazu sagen, dass mir der Hype darum irgendwann auch ziemlich auf die Nerven gegangen ist. Dabei mochte ich die Bücher eigentlich recht gerne.
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir auch. Ich fand allerdings nur Band 1 und 2 richtig gut.

      lg

      Löschen
  8. Hey~
    *rofl* Dass die Schauspieler bei Twilight hölzern wirkten, hängt nicht mit Unlust zusammen, die können es einfach nicht besser. Immerhin ist die Hauptdarstellerin Miss Ich-habe-nur-einen-Gesichtsausdruck (beißt sich verzweifelt mit großen Augen auf die Unterlippe). Ich mochte die Filme trotzdem (nicht berauschend, aber entweder für einen richtigen Lacher gut oder zumindest nettes Popcorn-Kino) und finde, dass sie eine gute Umsetzung der Bücher sind.
    BBC hat tatsächlich viele schöne Sachen im Angebot. Ich habe Narnia zwar immer noch nicht gelesen, aber die BBC-Verfilmungen sind goldig, und auch die neuen Kinofilme mochte ich recht gern.
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, war aber hellhörig, als du Geistergeschichte geschrieben hast. Leider hat der Klappentext meiner Vorstellung von Geistergeschichte dann doch nicht entsprochen. Schade eigentlich, ich mag Geistergeschichten auch.

    Nachti <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann natürlich auch sein :D. Lachen konnte ich auch, weil es so blöd wirkte...aber eigentlich ist das eher traurig.

      lg

      Löschen