Freitag, 7. August 2015

[Blogtour] Göttliches Vermächtnis- König der Welten 1- Tag 3: Mythologie und Entstehung




Heute sind wir schon am dritten Tag der Blogtour zu "Göttliches Vermächtnis- König der Welten 1" von Kathrin Buschmann angelangt. Gestern hat euch Kata vom Buchkatablog das Buch vorgestellt und heute möchte ich euch etwas über die Mythologie und die Entstehung der Königreiche Kratagon und Lorolas erzählen.






Mythologie

Die Mythologie spielt in Göttliches Vermächtnis eine ganz zentrale Rolle. Es gibt zwei Welten, die Welt der Götter und die Welt der Sterblichen. Der Erschaffer der sterblichen Welt ist der Löwengott. Er ist der Gott der Herrlichkeit und des Friedens. In der sterblichen Welt wird er auch als Erschaffer alles Existierenden bezeichnet.

Der Löwengott hat einen Sohn, einen Halbgott, der in der sterblichen Welt in Gestalt eines pferdegroßen Löwen erscheint. Er hat die angeborene Gabe, zwichen den Welten der Götterwelt und der Welt der Sterblichen zu wandern.

Aus der Welt der Sterblichen wird durch ein magisches Amulett ein weiterer Halbgott auserwählt. Das Amulett hat besondere Heilkräfte, kann aber den Auserwählten bei Verlust auch entscheidend schwächen. Zu der Zeit, in dem die Geschichte spielt, wird Tayla vom Amulett erwählt. Sie wird seit dem als Tochter des Lichts bezeichnet. Sie hat die Gabe, Geschöpfe für eine Sache und die der Götter zu gewinnen. Wer sich einmal an die Tochter des Lichts bindet, wird ihr ewig treu ergeben sein.


(c) Kathrin Buschmann
(c) Kathrin Buschmann
Entstehung der Königreiche

Einst kämpften die Brüder Kragon und Loras um die Vorherrschafft in der sterblichen Welt des Löwengottes. Um diese Welt zu schützen, schickte der Löwengott seinen Sohn in die sterbliche Welt. Er und der durch das magische Amulett ausgewählte Sterbliche sollen dem Krieg ein Ende bereiten. Doch Beide Halbgötter haben den Löwengott verraten. Daraufhin tötete er beide Halbgötter und deren Verbündete und teilte die sterbliche Welt in zwei Hälften- Kratagon und Lorolas. Beide Königreiche sind seit dem von einer undurchdringbaren Schlucht voneinander getrennt.
 

Es gibt auch ein Gewinnspiel zur Blogtour! Um daran teilzunehmen müsst ihr heute folgende Frage in den Kommentaren beantworten: Welche Gabe hat der Sohn des Löwengottes?

Das könnt ihr gewinnen:

  

Die Teilnahmebedinungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Der oder die Gewinner erklären sich bereit mit der Teilnahme namentlich und öffentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Für den Verlust über den Postweg wird keine Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es werden nur Kommentare gewertet, die bis zum 14. August 23:59 Uhr abgegeben worden sind.



Morgen geht es bei Tine von Mein Bücherparadies weiter. Sie wird die Protagonisten interviewen!


Tag 1- 05.08.: 
Rückblick auf Bookwormdreamers

Tag 2- 06.08.: 
Buchvorstellung auf Buchkatablog

Tag 3- 07.08.:  
Mythologie und Entstehung der Königreiche Lorolas und Kratagon
bei mir

Tag 4- 08.08.:  
Protagonisteninterview auf Mein Bücherparadies

Tag 5- 09.08.: 
Nebenfiguren auf Mirjams Verrückte Bücherwelt

Tag 6- 10.08.: 
Königreich Lorolas auf Buchkatablog

Tag 7- 11.08.: 
Königreich Kratagon auf Bookwormdreamers

Tag 8- 12.08.: 
Völker und Wesen 
bei mir

Tag 9- 13.08.: 
Autoreninterview auf Mirjams Verrückte Bücherwelt

Tag 10- 14.08.: 
Ausblick auf Band 3 auf Mein Bücherparadies

Tag 11- 15.08.: 
Auslosung Gewinnspiel auf allen Blogs 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Einblick.

    Die richtige Antwort ist Er hat die angeborene Gabe, zwischen den Welten der Götterwelt und der Welt der Sterblichen zu wandern.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    er hat die Gabe zwischen der Welt der Götter und der Welt der Sterblichen wandern zu können.

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Hi seine Gabe ist es zwischen der Götterwelt und der Welt der Sterblichen zu wandern.
    Lg und danke für den Blogtag.
    Ricarda ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    seine Gabe ist es zwischen der Welt der Götter und der Welt der Sterblichen wandern zu können.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und vielen Dank noch einmal für die tolle Blogtour und den interessanten Beitrag!

    Zur Frage: Er hat die angeborene Gabe, zwichen den Welten der Götterwelt und der Welt der Sterblichen zu wandern.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Die Gabe ist es zwischen der Götterwelt und der Welt der Sterblichen zu wandern.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen