Montag, 11. April 2016

[Releaseparty] Die Geschichtenerzählerin Band 3- Protagonistenvorstellung


Hereinspaziert zur großen Releaseparty von Stella Jante, Melissa David und Salomé Joell.

  • Stella Jante veröffentlicht den dritten Teil ihrer Geschichtenerzählerin
  • Melissa David zeigt euch ihre neuen Cover, für die Kurento-Reihe  
  • Und Salomé Joell veröffentlicht den ersten Band zu ihrer neuen Reihe, Esra und Jasani.

Das soll nicht nur gemeinsam gefeiert werden, sondern die Autorinen lassen euch auch an deren Projekten teilhaben, und natürlich gibt es auch das ein oder andere Gewinnspiel.


Ich habe die Ehre euch heute den dritten Band der Geschichtenerzählerin schmackhaft zu machen (lest die Reihe!) und das erfolgt durch eine Protagonistenvorstellung. Viel Spaß!


Protagonistenvorstellung:

Nörggele, Drago, Willeweis und Dienerin Danus


Nörggele
  
Seine Rolle im Buch

Das Nörggele ist ein Kobold, der in der Anderswelt lebt. Er hat unter anderem die wichtige Rolle des Botschafters des Südens der Anderswelt inne. Das Nörggele fungiert auch als Mentor von Mena, die die Geschichtenerzählerin ist und führt sie auch in die Anderswelt ein. Da er auch für den Schutz von Mena verantwortlich ist, stellt er ihr einen Beschützer zur Seite: Kinnon. 


 
Im Grunde ist das Nörggele gütig und hilfsbereit, kann aber auch sehr tückisch und arglistig sein. Das führte dazu, dass ich ihn am Anfang gar nicht recht leiden konnte, er aber im Verlauf der Geschichte zu meinen Lieblingscharakteren wurde, denn man sollte diesen kleinen Mann auf keinen Fall unterschätzen. Außerdem ist er sehr neckisch und frech, was zu vielen lustigen Szenen führt- ich musste oft lachen. Von seinen Mitstreitern wird er des öfteren als störend empfunden, da er nicht sehr einfühlsam ist und auch oft nicht seine Grenzen kennt. Aber irgendwie muss man ihn dennoch lieb haben. Denn das Nörggele ist auch ein großer Verfechter der Liebe.

Gibt es das Nörggele in der Sagenwelt wirklich? 
Das Nörggele, auch Norgg genannt, kommt vor allem in der Südtiroler Sagenwelt vor. Der Name stammt aus dem Dialekt. In Südtirol wurden Leute mit zwerghaften Wuchs früher als "Norgg" bezeichnet. Das Nörggele weist große Ähnlichkeit mit den irischen Kobolden, den Leprechaun, auf. Stella Jante hat neben den typischen Charaktereigenschaften auch folgende überlieferten Eigenschaften übernommen: 

  • das Aussehen des Nörggele inklusive seine Vorliebe für rote Jäckchen und Hüte;
  • dass er sich gerne ein Jäckchen, aber nie ein ganzes Gewand schenken lässt;
  • dass er in hohlen Bäumen und Höhlen unter der Erde lebt und die größte Nörggele-Siedlung unterhalb der Heimatstadt von Mena, Meran, liegt;
  • dass er die Menschen um ihre Sterblichkeit beneidet



Drago

Seine Rolle im Buch

Der Drache Drago ist der Kindheitsfreund von Mena. Er war so etwas wie ihr “unsichtbarer Freund”, denn außer ihr konnte ihn niemand sehen. Bald musste er aber Mena verlassen, da es seine Drachnatur verlangt, dass er sich eine Frau sucht. Nachdem Mena später aber in Gefahr gerät, eilt Drago ihr zur Hilfe. Die Wiedersehensfreude ist natürlich groß, aber so innig wie zu Menas Kindheitstagen ist ihre Verbindung nicht mehr. Dennoch unterstützt Drago Mena wo er nur kann. Dafür bricht er auch mal Regeln, denen er sich eigentlich sehr verpflichtet fühlt. Stella beschreibt ihn als einen sehr gutmütigen, ruhigen und liebevollen Charakter. Das kann ich auch nur bestätigen. So einen Kindheitsfreund wünscht sich doch auch jeder, der immer für einen da ist und einen unterstützt. Ich glaube auch, dass jeder einen unsichtbaren Freund in seiner Kindheit hatte, oder? Bei mir war es eine Fee, aber Drago hätte ich definitiv auch gern gehabt.


Gibt es Drachen in der Sagenwelt wirklich?


Stella meint selbst, dass Drachen wie sie sie in ihrer Geschichte beschreibt, in der Sagenwelt nicht vorkommen. In den Sagen werden Drachen eher als garstige, riesige Untiere beschrieben, die Menschen verschlingen, am liebsten Jungfrauen, und von männlichen Helden – den Drachentötern (der bekannteste ist wohl Siegfried) – besiegt werden. In Stella Jantes Geschichte sind die Drachen die Hüter der Elemente. Es gibt Feuer-,Erd-,Wasser- und Luftdrachen (Drago ist übrigens ein Erddrache). Sie ist durch ostasiatische Mythen, die den Drachen als Regengott und Symbol der Fruchtbarkeit betrachten, auf die Darstellungsweise gekommen. Dass Drachen so eine wichtige Rolle in ihren Büchern einnehmen, hängt auch damit zusammen, dass sie eine starke symbolische Bedeutung bis heute in unsere Gegenwart haben. Generell sind Drachen eine beliebtes "Fantasyelement".



Willeweis

Ihre Rolle im Buch
Die Willeweis ist eine Mischung zwischen einer Saligen und einer alten Kräuterfrau und lebt in der Anderswelt. Sie begegnet Mena und Kinnon auf ihren Reisen in der Anderswelt und steht ihnen ebenfalls als Unterstützerin zur Seite, denn sie ist sehr weise und eine Heilerin. Außerdem ist sie die Vertrauensperson von Mena. Sie hat uneingeschränktes Vertrauen in die Willeweis und betrachtet sie als ihre "Oma". Und diese Assoziation hatte ich auch immer: eine liebenswürdige Oma, zu der man mit allen Problemen kommen kann und die immer einen Rat hat und einen auf den richtigen Weg führt. Die Willeweis ist sehr gütig und in ihrer Heimat verwurzelt. Sie steht aber Veränderungen offen gegenüber. Auch ist sie so eine Art Orakel der alpinen Anderswelt.


Gibt es die Willeweis in der Anderswelt wirklich?

In der Sagenwelt ist die Willeweis sogar unter vielen Namen bekannt- je nach Region und Dialekt. Die Willeweis gilt in der Sagenwelt als ein elfisches Wesen, das wie ein Waldgeist einen Baum bewohnt. Sie ist auch verwandt mit den Saligen, den menschenscheuen, aber hilfsbereiten weisen Frauen, die ein wichtiges Motiv der Südtiroler Sagenwelt darstellen. Interessant ist, dass sie in anderen Regionen auch als Damön und bösartig gilt. Diese Willeweis ist aber weit davon entfernt.


Dienerin Danus 

Ihre Rolle im Buch 
Die Dienerin Danus ist die Herrscherin der Sìdhe, des sagenumwobenen irischen Elfenvolkes.
Und somit auch über Kinnon, da in ihm irisches Elfenblut fließt. Seine Verbindung mit Mena und vor allem deren Rolle als Geschichtenerzählerin betrachtet sie mit gemischten Gefühlen. Wie alle Sidhe, ist sie eine strahlende Schönheit, die sehr viel Würde und Macht ausstrahlt. Andere sind schnell von ihr eingeschüchtert- so auch ich beim Lesen. Die Dienerin empfand ich zunächst als sehr unnahbar und kaltherzig- ich hatte immer die Eiskönigin (nicht die Disney-Version) oder Galadriel vor meinem Auge. Am Anfang kommen nämlich nur ihre schlechten Eigenschaften zur Geltung: manipulativ und rücksichtslos. Ich konnte sie wirklich nicht leiden. Aber nach und nach bemerkt man, was für eine Bürde es eigentlich auch sein muss, die Herrscherin über die Sidhe zu sein. Dann entdeckt man auch ihre positiven Eigenschaften, wie ihre Treue und Liebe zum Volk, für das sie alles machen würde und sie ist auch sehr gerecht. Ich möchte sie nun auf keinen Fall missen. Sie hat übrigens auch heilerische Kräft und sie kann in die Gedanken ihre Mitmenschen bzw. Mitwesen eindringen. 


Gib es die Dienerin Danus in der Sagenwelt wirklich?
Die Dienerin wurde von Stella Jante erfunden. Aber es gibt die Sidhe, wie erwähnt ein irisches Elfenvolfk und die Göttin Danu, eine Gottheit der irischen Mythologie. Der Name Danu kann zweierlei abgeleitet werden. Die zweite Ableitung, nämlich von der Sagengestalt Danann, die Tochter des Volkes der Túatha Dé Danann(= Das Volk der Danu), brachte Stella dazu aus der Tochter eine Dienerin der Danu zu machen. 

  
Anlässlich der Releaseparty gibt es auch etwas zu gewinnen: 

Wenn ihr diese Goodies gewinnen möchtet, beantwortet mir einfach in den Kommentaren folgende Frage: Was ist eure liebste Sagengestalt (generell gemeint, nicht unbedingt aus dem Buch) und warum?

(Anmerkung: Bis vor Kurzem ging die Kommentarfunktion nicht. Alle alten Kommentare sind weg- daher bitte ggf. noch einmal kommentieren. Vielen Dank!)
 




Und die Party geht natürlich weiter, hier noch einmal der Ablaufplan zum Release des dritten Bandes der Geschichtenerzählerin- Das Erwachen.

 


Der Zeitplan:
10.-16. April: Stellas Beiträge
10.04. Die Locations der Geschichtenerzählerin bei Katja
http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2016/04/release-party-stella-jante-die.html

11.04. Protagonistenvorstellung: Nörggele, Drago, Willeweis und Dienerin Danus
http://bookchrissi.blogspot.de

12.04. Protagonistenvorstellung: Mena und Kinnon
http://bookwormdreamers.blogspot.de

13.04. Die Geschichte hinter der Geschichte: Die Anderswelt und die Sagengestalten
http://hannahs-world-of-books.jimdo.com

13.04. Autor & Blogger im Dialog bei Jeanette
http://einebuecherwelt.blogspot.de/2016/04/releasparty-autor-blogger-im-dialog.html

14.04. So ganz privat: zu Liebe, Leben und Leichtigkeit
http://buecherjunky.de

15.04. So ganz privat: Wie und wo schreibe ich?
http://annrosestyle.blogspot.de

16.04. Release von »Die Geschichtenerzählerin Band 3 – Das Erwachen«
https://www.facebook.com/events/216306872071974/?active_tab=posts

16.04. Exklusiv: Was kommt  nach der Geschichtenerzählerin?
http://bookwormdreamers.blogspot.de

16.04. Autoreninterview (Kathis Bücherwelt)
http://katis-buecherwelt.blogspot.de
 

Kommentare:

  1. Dieser Beitrag ist wunderschön geworden! Danke, Christiane, ich bin ganz gerührt!
    Und dass meine Protagonisten genauso sind, wie du sie dir vorgestellt hast, das freut mich umso mehr!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Saligen aus der Tiroler Sagenwelt. Sie sind für mich ein Quell von weiblicher Weisheit! Irene

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Drachen finde sehr faszinierend.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Mir gefallen Drachen sehr gut, sowie Einhörner und der Phönix.
    Liebe Grüße
    Ste Fa Nie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich finden Drachen und Einhörner toll :)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön geschrieben!
    Das Nörggele ist übrigens auch mein Liebling - ich mag so kleine sarkastische Fieslinge :)

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn ich außer Konkurrenz laufe, muss ich doch meinen Senf dazugeben ;-)
    Mein Favorit ist die Dienerin Danus. Ich finde allein die Bezeichnung als Herrscherin faszinierend.
    Deinen Beitrag habe ich sehr gerne gelesen. Hat mir wirklich gut gefallen.
    Liebe Grüße, Melissa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Ich finde Drachen immer noch am interessantesten weil sie toll aussehen und eine Kraft ausstrahlen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Ich finde Drachen immer noch am interessantesten weil sie toll aussehen und eine Kraft ausstrahlen

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde Drachen generell sehr faszinierend.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Huhu
    Ich finde Drachen faszinierend, die sind so starke, stolze Geschöpfe
    Liebe Grüße Kathrin Richter

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    bei mir sind es die Drachen. Ich finde sie total faszinierend und würde - wenn es denn möglich wäre - gerne einen sehen. Übrigens ein sehr guter Beitrag.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    Mein Favorit sind Drachen. Sie sind so mysteriös und majestätisch. Und in ihren Augen könnte man sich verlieren.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    Mein Favorit sind Drachen. Sie sind so mysteriös und majestätisch. Und in ihren Augen könnte man sich verlieren.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Guten morgen, meine Favoriten sind Drachen. Ich finde sie so faszinierend und magisch .

    Liebe grüße
    Alessia

    AntwortenLöschen
  16. Das Nörggele hat es mir seit letztes Jahr echt angetan. Und da es mich beobachtet, darf ich auch nicht Einhörner sagen^^ warum ich das Nörggele mag? Nun ja, es ist herrlich erfrischend

    AntwortenLöschen
  17. Also bei dem Bild von Das Nörggele habe ich so gelacht, das ich den auf jeden Fall nehme!
    :-)
    LG
    Dominique

    AntwortenLöschen