Sonntag, 18. September 2016

[Rezension] Göttliches Vermächtnis: König der Welten 2 von Kathrin Buschmann


Göttliches Vermächtnis- König der Welten 2 von Kathrin Buschmann
Skandor-Verlag
13,95 €
400 Seiten
Fantasy, Jugendbuch

"Auch wenn Tayla auf das Wort Gefühle gehofft hatt, ließ sie nicht von ihrer Pflicht, diese Schlacht zu schlagen, abzuhalten:" Trotzdem könnt ihr mich nicht davon abhalten zu kämpfen."



An dieser Stelle möchte ich mich bei Kathrin Buschmann bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Klappentext:
Das Ende der Geschichte um die Halbgötter Tayla und Elozar ist noch nicht erzählt. Dunkelheit bricht über Lorolas herein und der Krieg gegen Kratagon naht – doch es kommt alles anders als erwartet. Es entscheidet sich, wer der wahre König der Welten sein wird. Wer wird künftig über die Sterbliche Welt herrschen? Der Löwengott oder einer seiner Untertanen? Mitten in diesem Geschehen müssen die Halbgötter ihrer Bestimmung und dem Ruf nach Gerechtigkeit folgen. Im Strudel der Politik und der Mächtigen gefangen, entscheidet sich auch, ob es für Tayla und Zacharias noch eine Zukunft gibt. Wird die Schlucht, die die Länder des Löwengottes spaltet, auch sie auf ewig voneinander trennen?

Mein Senf dazu:
Ich hatte nun schon zum dritten Mal die Ehre, an der Blogtour zur Reihe Göttliches Vermächtnis teilzunehmen. Band 1 und 2 haben mir schon einmal sehr gut gefallen. Vor allem hat mir die Welt, die Kathrin Buschmann erschaffen hat, sehr begeistern können. Ihre Idee hat sie so wunderbar umgesetzt. Umso mehr war ich auf Band 3 gespannt.

Obwohl ich schon von Kathrin Buschmanns Schreibstil in Band 1 und 2 begeistert war, konnte ich bei Band 3 noch einmal eine Steigerung entdecken. Sie hat es geschafft bis zum Ende die Spannung und das Tempo hochzuhalten. Hier und Da gab sie dem Leser auch Zeit zu verschnaufen. Es gab einige überraschende Wendungen. Was ich besonders gelungen fand, da dadurch die Story zu keiner Zeit vorhersehbar war. Wieder einmal muss ich den Hut ziehen vor Kathrins Schreibtalent!

Nicht nur ihr Schreibstil hat sich weiterentwickelt, sondern auch die Charaktere der Geschichte. Im ersten Band empfand ich zum Beispiel Tayla als sehr sprunghaft und ich konnte ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen. In Band 3 ist sie merklich gereift. Ich bin gespannt, wie ihr Weg weitergeht. Auch Zacharias war für mich in Band 3 greifbarer als in den vorangegangenen Bänden. Mit den Beiden habe ich sehr mitgelitten und mitgefiebert. Sie sind ja beider sehr stur und loyal. Eine explosive Mischung, vor allem wenn man noch auf zwei verschiedenen Seiten kämpft. Mal sehen, was uns noch in dieser Beziehung erwaten wird. Band 4 kann ich kaum erwarten!

Meine Bewertung: 4,5/5 Sterne. Band 3 bietet beste Fantasy-Unterhaltung: Liebe, Krieg, Macht, Spannung und eine wunderbare Fantasy-Welt. Für jeden Genre-Liebhaber also genau die richtige Geschichte.



 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen