Donnerstag, 9. Februar 2017

[TTT] Top Ten Thursday # 71 (# 299)




Gesucht werden immer 10 Bücher zu einem
bestimmten Thema!



Heute: 10 Klassiker, die jeder lesen sollte! 




Bei der Zusammenstellung habe ich richtig Lust bekommen, mal wieder nach einem Klassiker zu greifen. Ich hoffe auch viel Anregung bei euch!

 
Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque
Unverblümte Wahrheit über den "Alltag" eines Soldaten im Ersten Weltkrieg.

 
Die Abenteuer des Werner Holt von Dieter Noll
Wie oben, "nur" zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.

 
Stolz und Vorurteil von Jane Austen
England, Mr. Darcy 💗

 
Das siebte Kreuz von Anna Seghers 
Bewegender Roman über eine Flucht aus dem KZ.

 
Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing 
Apell an die Toleranz aller Weltreligionen- gerade aktueller denn je

 
Schachnovelle von Stefan Zweig 
Beeindruckender und beklemmender Roman über die Bewältigung der Erlebnisse des Dritten Reiches.

 
Der Vorleser von Bernhard Schlink 
Wie umgehen mit den Tätern des Holocausts?

 
Mephisto von Klaus Mann 
Zeigt eindrücklich, wohin/wozu das Streben nach Ruhm einen bringen kann.

 
Hamlet von William Shakespeare 
Der Klassiker über Macht und Intriegen!

 
Maria Stuart von Friedrich von Schiller 
Wunderbare Erzählung einer tragischen historischen Figur.

Kommentare:

  1. Hey Christiane :)

    Von den Büchern habe ich Nathan der Weise und Der Vorleser gelesen ... beides war Schullektüre und ehrlich gesagt mochte ich sie gar nicht ... aber das lag wohl an dem Zwang, dass Buch wegen einer Leistungskontrolle zu lesen ...

    Ich habe heute leider keinen Beitrag, bin wegen den Prüfungen zu sehr im Stress. Aber ich schmöcker gerne mal durch die Beiträge :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nathan der Weise war bei mir auch Schullektüre, und ich war glaube die Einzige in der Klasse, die sich dafür begeistern konnte ;-).

      Löschen
  2. Hallo Christiane,

    es gibt noch so viele Klassiker, die ich lesen will. Dazu gehört auch „Schachnovelle“.

    Mit Jane Austen bin ich einfach nicht warm geworden. Ich habe „Stolz und Vorurteil“ und „Emma“ gelesen - der Wille war also da. Aber mit diesem ganzen Geplänkel ist die Autorin einfach nichts für mich.

    „Im Westen nichts Neues“ haben wir gemeinsam. Ein erschütternder Kriegsbericht!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Jane Austen...ich kann so toll abschalten ;-)

      Löschen
  3. Hallo Christiane,

    eine schöne Auswahl hast du da zusammen gestellt. Von deiner Liste habe ich "Stolz und Vorurteil", "Der Vorleser" und "Maria Stuart" :)
    Den Rest kenne ich eigentlich kaum.

    Unseren Beitrag findest du HIER

    Allerliebste Lesegrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Chrissi,

    wir haben heute nur Stolz und Vorurteil gemeinsam. Den Vorleser fand ich aber auch richtig richtig gut, hab ich allerdings in meiner Aufzählung komplett vergessen. :(

    Liebe Grüße Ina
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Stolz und Vorurteil haben die Meisten aufgelistet...ist ja auch toll!

      Löschen
  5. Hhuhu =)

    Also wie ich sehe, haben wir da doch die ein oder andere Gemeinsamkeit =).
    Mir fällt gerade auf, dass ich schon längst mal ein paar Klassiker von Shakespeare lesen wollte! Irgendwie ist das total in Vergessenheit geraten. Danke für die Erinnerung =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von Shakespeare sollte man mal etwas gelesen haben. Ich möchte als nächstes Macbeth von ihm lesen.

      Löschen
  6. Huhu :)

    Unsere Gemeinsamkeit ist Stolz und Vorurteil ^^ Und genau wie du liebe ich Mr. Darcy *_*
    Du suchst Anregungen? Dann würde ich mich freuen, wenn du bei mir vorbei schauen möchtest ;)
    https://schneeflockesbuchgestoeber.blogspot.de/2017/02/ttt-top-ten-thursday-14.html

    Ich bleibe direkt mal als Leserin und wünsche dir noch eine tolle Restwoche
    Gruß
    Flocke ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christiane,

    "Die Abenteuer des Werner Holt" hat mich in meiner Jugend nachhaltig beeindruckt - daher ist es mir bis heute gut im Gedächtnis geblieben.

    Mein absoluter Lieblingsklassiker ist "Stolz und Vorurteil" (das Buch haben wir heute gemeinsam). Außerdem kenne ich "Der Vorleser". Ansonten habe ich noch keine der genannten Bücher gelesen.

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werner Holt bleibt einem definitv im Gedächtnis.

      Löschen